deutsch
Enrique Crespo Brass Ensemble... The Sound of Brass

…ist das Ergebnis von fast 40 Jahren Präsenz in der Musikwelt.
Enrique Crespo gründete im Sommer 1973 für eine Konzert Tournee an der Atlantikküste Frankreichs „Das Deutsche Blechbläserquintett“, dieses prägte wie kaum ein anderes Ensemble die globale Bewegung der neuen Brass Musik. 2 Schallplatten zeugen von der Innovation, die das Quintett für die Brass Musik bedeutete. Manche Stücke wurden zum Klassiker, wie z.B. die „Amerikanische Suite Nr. 1“ und werden immer wieder von ähnlichen Quintetten in Konzerten gespielt oder auf CD aufgenommen.
Um der Musik J.S.Bachs gerecht zu werden und diese ohne Kompromisse arrangieren zu können, verdoppelte Crespo 1984 das Ensemble auf 10 Musiker. Dies war die Geburtsstunde von German Brass, ein Ensemble, das Fachleute, Publikum und Presse gleich begeisterte. Diese erste CD “Bach 300”, erschienen bei EMI, war ein Riesenerfolg über viele Jahre hinweg. Im Laufe der Jahre brachte Enrique Crespo, als Gründer und künstlerischer Leiter, dieses Ensemble an die Spitze der Brasswelt mit über 1500 Konzerten, 25 CD-Produktionen und mit ausschließlich eigener Musik und mit einem eigenen, exklusiven Repertoire von mehr als 200 Titeln, unter anderem die aus Funk und Fernsehen bekannten Hits wie Tromboneses, J.S. Bachs Toccata und Fuge, Spirit of Brass, Odyssee in Brass, Christmas Around The World u.v.m.
Das Rezept dazu hört sich einfach an: man hole sich 4 Trompeten, 2 Hörner, 3 Posaunen, 1 Tuba und einen Schlagzeuger, wenn möglich die Besten ihrer Zunft, man bediene sich an der besten Musik der Welt, von Rock bis Barock, und lasse diese vom Chef persönlich auf die eigenen Bedürfnisse arrangieren und komponieren. Vervollkommnet wird das Ensemble mit Nebeninstrumente wie Fluegelhorn, Cornet, verschiedene Trompeten, von B bis Piccolo B, Euphonium, Tubas in B und F, Sousaphon, allerlei Posaunen, von der riesigen Kontrabassposaune bis zu der kleinsten Posaune der Welt.
Mit dem ENRIQUE CRESPO BRASS ENSEMBLE führt Enrique Crespo diesen Weg weiter und verwirklicht mit diesem Ensemble seinen goldenen Traum. Die Vereinigung hervorragender, junger, internationaler Stars zusammen mit den Preisträgern der großen Wettbewerbe, Solobläser und bekannte Solisten der neuen Generation, gepaart mit der Tradition und dem Repertoire aus 40 Jahren BRASS Geschichte.
Sie spielen einen „echten“ Tango, Balladen für das Herz, Salsas zum Hüftenschwingen, Bossa Novas zum Träumen und improvisieren um die Wette beim Swing oder BeeBop. Denn bei Crespo’s Kompositionen und Arrangements ist nicht nur der „Spitzen-Klassiker“ gefordert, sondern auch der „jazzige Lead-Trompeter“ und der „melancholische Mariachi“.
Hiervon kann sich jeder bei der ersten CD-Produktion „Splendid Christmas“ selbst überzeugen. Die Presseberichte, Internet-Blogs und Hörer waren sich bei der Beurteilung einig: „Bläser, Pauker und Schlagzeuger haben hörbar Vergnügen an den traditionsreichen Melodien, die hier freilich oft mit einem Augenzwinkern und einer großen Portion Swing zelebriert werden.“
Kurz zusammengefasst:
ENRIQUE CRESPO’S BRASS ENSEMBLE und sein SOUND OF BRASS