deutsch
Von Beuys bis Bach – ein neuer Leuchtturm in der Bildungslandschaft

Mit dem ehemaligen, denkmalgeschützten Gebäude der Jugendvollzugsanstalt nutzt die Stadt Schwäbisch Hall getreu nach ihrem Motto „bildung findet stadt“ die einmalige Chance, ein zentrales Haus der Bildung im Herzen der Stadt zu schaffen.

Musikschule, Volkshochschule, Stadtorchester und ProFamilia sind die Ankermieter im neuen Haus der Bildung. Durch die Nähe zum zentralen Omnibusbahnhof und rund 400 benachbarten Parkplätzen ist das Gebäude ideal erschlossen. Auf rund 3000 m² Fläche wird lebenslanges Lernen angeboten. Ein Ort, an dem die vielfältigen Begabungen und Talente von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen im Mittelpunkt stehen. Mit diesem Lernort wird für Menschen mit und ohne Behinderungen, mit und ohne Migrationshintergrund ein einfacher Zugang zu attraktiven Bildungsangeboten, Beratung und Informationen rund um das Thema Bildung geschaffen. Neben zahlreichen Seminar- und Musikräumen gibt es eine zentrale Informationstheke mit Aufenthaltsbereich, eine Ehrenamtsbörse für Engagierte, eine Kreativwerkstatt, Proben- und Bewegungsräume, Ausstellungsflächen sowie große Veranstaltungsräume.

Die Lernwerkstatt, die als Ort für experimentelles Lernen und Forschen dient, kann von Kindergruppen aus Grundschulen und Kindertageseinrichtungen sowie auch von Fachkräften für Fortbildungen genutzt werden. Viele Gruppen, Vereine oder Interessensvertretungen, wie z.B. der Gesamtelternbeirat oder der Kreisseniorenrat, bieten Sprechzeiten oder Beratungsangebote im Haus der Bildung an. Dafür ist das sogenannte „Wechselbüros“ genau die richtige Adresse. Die Vernetzung und Koordination von Bildungsakteuren ist neben dem breiten Bildungs-, Beratungs- und Informationsangebot ein zentrales Ziel des Hauses. Denn nur durch eine verbesserte Koordination und Vernetzung können die Bildungsaufgaben unserer Zeit mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen bewältigt werden.

Webseite der ENRIQUE CRESPO BRASS ACADEMY

Quelle/Autor Webseite der Stadt Schwäbisch Hall

Die Enrique Crespo Brass Academy im Haus der Bildung in Schwäbisch Hall dient als Basis der Vermittlung musikalischen und technischen Könnens. Unter dem Zeichen der Nachwuchsförderung werden Top-Dozenten aus aller Welt wie Joseph Alessi, Allen Vizzutti, Eric Aubier, Fabrice Millischer, Přemysl Vojta uvm. im Rahmen der Academy Ihr Wissen und Ihr Können an die Teilnehmer weitervermitteln. Fachlicher Austausch und gemeinsames Musizieren auf professionellem Niveau werden im Vordergrund stehen. Wir bieten den Teilnehmern 7 Tage die Möglichkeit durch intensiven Einzel- und Unterricht der Kammermusik eine Vielzahl neuer Erfahrungen und Techniken zu erlernen.

Den Abschluss der Enrique Crespo Brass Academy bildet ein gemeinsamer Konzerttag aller Teilnehmern der Academy, bei dem die Dozenten mit anwesend sein werden.
Neben dem täglichem Unterricht werden zahlreiche Events, wie hochkarätige Konzerte, eine Instrumentenausstellung, ein gemeinsamer Grillabend und vieles mehr geboten.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der

Webseite der ENRIQUE CRESPO BRASS ACADEMY